Quotes & Links #23

1) vox.com: Researchers have been thinking about race all wrong

The proposal is to take the idea that race is a social construct — which is gaining a cultural foothold as more people realize how complicated racial identity can be — and translate it to research.

2) nytimes.com: Our Unrealistic Hopes for Presidents

While this image was always mostly a myth — presidents typically struggle to move polls or legislators’ votes — the political realities of the time did allow presidents to build more diffuse coalitions in Congress and attract broad public support when the circumstances were favorable.

Well, in the end most people just want a savior.

3) bbc.com: Can the umbrella be improved?
Yes. Finally.

4) chinafile.com: Here Is Xi’s China: Get Used To It

First, Xi is playing a long game, and long games are hard to read. Because so much of the foreign interest in China is economic, Western analysts habitually construe reforms in narrow economic terms; but Xi’s ambitions are far loftier and involve remaking the entire Chinese system of governance.

5) wiwo.de:„Pegida“-Demos – Wutbürger in Putins Sinne
Vielleicht doch ein bisschen zu einfach erklärt. Aber ich habe dafür auch nur schwerlich eine Erklärung und schon gar nicht eine Lösung.

6) people-press.org: About Half See CIA Interrogation Methods as Justified
Erschütternd. Bezweifel aber, dass es in Deutschland andere Ergebnisse geben würde.

7) oeffingerfreidenker.de: Am Tor der Finsternis

Ihr Sündenfall wurde von jedem außer ihnen selbst bereits anerkannt. Das moralische Kapital, das sie als “Leader of the Free World” einst für sich in Anspruch nehmen konnten, ist praktisch verspielt, weggeworfen von einer wildgewordenen Neocon-Bande in einer Ära der Konfusion und Furcht.

Gut argumentiert. Ich weiß nicht, ob das genügend Gründe sind, um die Täter nicht zu verfolgen. Kurz- & mittelfristig wäre es sicher auch nicht hilfreich, aber langfristig vielleicht schon.

8) welt.de: Nervige Buchhalter

Die aufgebrachten Reaktionen auf Merkels lapidaren Satz verraten vor allem eines: Deutschland nervt seine Nachbarn massiv. Dass kurz darauf ausgerechnet der Schwarznull-Fetischist Wolfgang Schäuble die Kanzlerin als “nicht so hurramäßig wie Napoleon, aber erfolgreicher” pries, passte für all diejenigen ins Bild, die sich unterjocht fühlen.

Vor allem verstehen die Deutschen anscheinend nicht, dass es in fünf bis zehn Jahren wieder anders aussehen kann & wird. Vor zehn Jahren hat man über die anglo-amerikanische Presse gelästert, weil man “Deutschland schlecht schreibe”. Heute macht es die deutsche Politik und auch die deutschen Medien. Mich nervt dieses “Americansplaining” von Krugman et al auch sehr oft, aber d. h. nicht, dass sie genauso oft Unrecht haben.

9) imgur.com: IS Stats

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s